REFSHEET-Ova-Cotschna-AG-mainimage

Schweiz

Ova Cotschna AG

Projektbeschreibung

Bei dem Gebäude der Ova Cotschna AG c/o Andrea Pitsch AG in St. Moritz handelt es sich um eine hochmoderne Konstruktion, die sowohl in konventioneller Stahlbetonbauweise als auch in klassischer Stahlbauweise erstellt wurde.

Folglich musste die Büroeinheit in Stahlbetonbauweise von den Schallemissionen der Kranbahn aus klassischem Stahlbau entkoppelt werden. Ohne diese Massnahme würden bei laufendem Werkstattbetrieb Störgeräusche auftreten und ein optimales Arbeiten in den Büros stark einschränken.

Da die Höhe der Lagerkonsole sowie der Kranbahnschiene zum Zeitpunkt der Anfrage bereits gegeben waren, musste die Entkoppelung der Kranbahn mit einer so niedrig wie nur möglichen Lagerbauhöhe erreicht werden.

Gelieferte Produkte

Die konstruktiven Gegebenheiten des Gebäudes setzten voraus, dass für die Entkoppelung der Kranbahn durchgehend die gleichen Lagerdimensionen verwendet werden mussten. Dies obschon der erweiterten Anforderung, dass auf gleicher Kranschiene zwei unterschiedlich lasttragende Kranen genutzt werden sollen. Darüber hinaus gilt es in der Praxis immer zu berücksichtigen, dass die verwendete Entkoppelung über den gesamten Lastbereich – von unbelastet bis hin zur maximalen Laststellung – eine optimale Schalldämmung
gewährleisten muss.

Unter Einbezug aller Aspekte konstruierte mageba eine Komplettlösung basierend auf dem bewährten Schalldämmlager vom Typ VIBRAX-CRANE Q20 und konnte damit allen technischen, funktionellen sowie baulichen Anforderungen entsprechen und umsetzen.

Refsheet-Ova-Cotschna-AG-VIBRAX-CRANE-installed

Elastomerlager beim Einbau auf Krankonsole

Refsheet-Ova-Cotschna-AG-Crane-rail

Stahlskelett der Kranbahn im Bauzustand

Key Data

Produkte:

VIBRAX-CRANE

Einbaujahr:

2016

Stadt:

St. Moritz

Typ:

Industriebau

Eigentümer:

Ova Cotschna AG

Bauherr:

AF Toscano AG

Ingenieur:

Edy Toscano Engineering