TENSA-MODULAR-LRLS-mainimg2

TENSA-MODULAR LR-LS

Prinzip

mageba TENSA-MODULAR Lamellenfugen vom Typ LR-LS sind mehrzellige Fahrbahnübergänge für kleine Bewegungen ab 120 mm und bis zu grossen Dehnwegen die weit über 2‘400 mm liegen. Der Typ LR-LS ist mit einer lärmmindernden Oberfläche in Form von Sinusplatten ausgestattet. Dies führt zu einer Reduktion der Überrollgeräusche um bis zu 80%. Ausserdem ermöglicht dieser Fugentyp die Kompensation grosser Rotationen einer Brücke. Der gesamte Dehnweg der Brücke wird durch horizontale Lamellen in einzelne Spaltöffnungen unterteilt. Die einzelnen Spaltöffnungen sind durch dazwischen liegende Dichtprofile wasserdicht verschlossen und ihre Bewegungen zueinander durch einen elastischen Steuerungsmechanismus kontrolliert. Die Entwässerung der Fuge erfolgt über die Oberflächenentwässerung der Brücke.

Anwendungsbereich

TENSA-MODULAR Lamellenfugen kommen in Brücken zum Einsatz, wo der erforderliche Dehnweg die Bewegungskapazität von einzelligen Fahrbahnübergängen überschreitet. Die wasserdichten Lamellenfugen, eine Erfindung der mageba, sind modular aufgebaut und lassen sich individuell an die Erfordernisse der Bauwerke und die anspruchsvollen Kundenwünsche anpassen.

TENSA-MODULAR-LRLS-img1

Eingebaute LR24 Fuge mit 1´920 mm Bewegungskapazität und 41 Tonnen Eigengewicht

TENSA-MODULAR-LRLS-img2

Steuerung mit Steuerfedern und Steuerriegeln

TENSA-MODULAR-LRLS-img3

Montagearbeiten auf der Run Yang Brücke

TENSA-MODULAR-LRLS-img5

Querbewegung der Fuge

TENSA-MODULAR-LRLS-img6

Vertikalbewegung der Fuge

TENSA-MODULAR-LRLS-img7

Dauerfestigkeits-Versuch an einer LR-Fuge

TENSA-MODULAR-LRLS-img8

Erdbeben-Versuch an einer LR-Fuge

TENSA-MODULAR-LRLS-img9

FUSE-BOX im Erdbebenfall

TENSA-MODULAR-LRLS-img11

Transport einer Lamellenfuge

TENSA-MODULAR-LRLS-img12

Einbau einer Lamellenfuge

TENSA-MODULAR-LRLS-img16

Storebaelt West Bridge, Dänemark